R58-HV

Temperaturmesstechnik im Hochvolt-Bereich für elektrische Antriebe

Die Entwicklung und Konstruktion elektrischer Antriebe läuft auf Hochtouren und weitet sich kontinuierlich auf nahe zu alle Beförderungs-, Transport- und Fahrzeugbereiche aus. Die weltweite Nachfrage nach Elektromobilität stellt die Hersteller elektrischer Antriebe, ihre Zulieferer und auch die Temperaturmesstechnik im Hochvolt-Bereich vor immer wieder neue Herausforderungen. Für die mit der Automobil- und Fahrzeugindustrie assoziierten Unternehmen bedeutet das: Sie müssen mit den kontinuierlichen Neuentwicklungen und veränderten Anforderungen in ihren Produktentwicklungen konsequent mithalten.

R58-HV von RECKMANN – der neu entwickelte Hochvolt-Fühler für die Temperaturmesstechnik

Auch die Temperaturmesstechnik von RECKMANN ist angehalten, mit dieser Entwicklung Schritt zu halten. Das Unternehmen entwickelt kontinuierlich Produkte für die neuen Anforderungen, insbesondere der Temperaturmesstechnik im Hochvolt-Bereich. RECKMANN hat mit der Entwicklung des Hochvolt-Fühlers R58-HV einen Sensor auf den Markt gebracht, der optimal an die elektrische Fahrzeugindustrie und deren Anforderungen an die Temperaturmesstechnik im Hochvolt-Bereich angepasst ist. Der spezielle Aufbau des R58-HV und seine erhöhte Spannungsfestigkeit machen ihn für Messungen auch im Hochvolt-Bereich des Batterie- und Versorgungsmanagements von Elektro- und Hybridfahrzeugen bestens geeignet. Solche speziellen Fühler zur Temperaturmesstechnik im Hochvolt-Bereich sind für die Entwicklung neuer elektrischer Antriebe unverzichtbar. Das Unternehmen RECKMANN stellt sich seit jeher konsequent neuen Herausforderungen, die sich aus Veränderungen der Märkte und Produkte ergeben. Daher war es nur konsequent, mit dem R58-HV eine Produktlinie für den Hochvolt-Bereich zu entwickeln, die speziell auf die Anforderungen der Temperaturmesstechnik in der elektronischen Fahrzeugindustrie zugeschnitten wurde.

Aufbau und Spezifikationen der R58-HV-Serie für die Temperaturmesstechnik

Sensoren für die Tests im Umfeld von Elektromotoren müssen eine erhöhte Durchschlagsfestigkeit elektrischer Spannungen auch im Hochvolt-Bereich aufweisen. Die HV-Temperatursensorlinie R58-HV-1K-xxx sowie R58-HV-4K-xxx basiert auf der Thermoelementfunktion gemäß IEC / DIN EN 60584. Aufgrund des speziellen Aufbaus sowie der erhöhten Spannungsfestigkeit im Hochvolt-Bereich ist sie für Temperaturmesstechnik in der Automobiltechnik vorgesehen, insbesondere im Batterie- und Versorgungsmanagement von Elektro- und Hybridfahrzeugen. Die Temperatursensoren der Serie R58-HV-1K-xxx sowie R58-HV-4K-xxx werden als „Messzubehör zum Messen und Prüfen“ gemäß IEC / DIN EN 61010-031 eingestuft und sind VDE-geprüft. Die Sensorleitungen sind in drei Standardlängen sowie in kundenspezifischen Längen von min. 1m bis max. 15m erhältlich. Die HV-Temperatursensoren sind für den Betrieb in Verbindung mit allen marktgängigen Messelektronikmodulen vorgesehen.


 

Technische Daten

SensortypThermoelement Typ K gemäß DIN EN 60584-1
(andere Typen sind auf Anfrage realisierbar)
Anzahl der Messkanäle1 oder 4
SensorlängeStandardlängen abgestuft 1-3m)
(andere Längen sind auf Anfrage möglich)
Messtemperaturbereich Fühlerspitze

Die HV-Temperatursensoren der RECKMANN GMBH werden ständig weiterentwickelt und entsprechen den wachsenden Anforderung des Automobilmarktes.


Kontakt

Stefan Ribjitzki

Geschäftsführer und Vertriebsleiter

Telefon:+49 (0) 2331 3501-45
E-Mail:ribjitzki@reckmann.de

Manuela Montefalcone

Exportleiterin, Prokuristin

Sprachen:Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch
Telefon:+49 (0) 2331 3501-42
E-Mail:montefalcone@reckmann.de

Andreas Manthey

stellvertretender Vertriebsleiter
 

Telefon:+49 (0) 2331 3501-510
E-Mail:manthey@reckmann.de