BESUCHEN SIE UNS AUF DER MESSE

  • RECKMANN GMBH Widerstandsthermoelemente

    PT100 Sensoren

      

  • RECKMANN GMBH Widerstandsthermoelemente

    PT100 Sensoren

      

  • RECKMANN GMBH Widerstandsthermoelemente

    PT100 Sensoren

      

PT100 Sensoren

In der Mess- und Regeltechnik bezüglich Temperaturmessung gibt es zwei Möglichkeiten die Temperatur in festen, flüssigen oder gasförmigen Medien zu messen. Zum einen nutzt man aus der Physik den Thermoelektrischen Seebeck Effekt, wo vereinfacht gesagt, zwei unterschiedlich legierte Drähte eine Thermospannung erzeugen. Die andere Möglichkeit ist, dass Temperaturverhalten eines metallischen Widerstandes z. B. PT100 / Ni100 zu nutzen. Hierbei nutzt man das lineare Temperaturverhalten des Platin-Widerstandes. In der Norm IEC / EN 60751 wird die Temperatur/Widerstand-Beziehung für industrielle PT100 Temperatursensoren beschrieben und definiert. Die internationale Norm gilt für PT100 Sensoren deren Temperaturkoeffizient α=3,851x10-3°C-1 bezeichnet wurde. Die PT100 Sensoren werden in Widerstandsthermometer- Messeinsätze nach DIN 43735 in einer Schutzarmatur nach DIN 43722 eingebaut.