EAC-Zertifizierung

Zertifizierte Temperatursensoren für den Export in die russische Zollunion

Die EAC-Zertifizierung bescheinigt offiziell, dass ein Produkt den harmonisierten technischen Vorschriften der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) entspricht. Das Zertifikat gibt Herstellern, die in die Region der EAWU exportieren, damit die Sicherheit, dass ihre Produkte bei der Einfuhr mit den technischen Regelwerken und Normen vor Ort übereinstimmen. Die EAC-Zertifizierung darf nur von unabhängigen Zertifizierungsstellen durchgeführt werden, die zudem von einem Mitgliedsstaat der EAWU akkreditiert worden sind.

Hintergründe der EAC-Zertifizierung

Der Hintergrund für die EAC-Zertifizierung waren die Bemühungen der russischen Regierung, die Anforderungen technischer Produkte mit den europäischen Standards zu harmonisieren. Entsprechend  wurden die ehemaligen Gost-Zertifikate zunächst durch diverse Zertifizierungen gemäß dem neuen Technischen Regelwerk (TR) ersetzt. Nach Gründung der russischen Zollunion im Oktober 2007 zwischen Russland, Kasachstan, Weißrussland (spätere Erweiterung mit Armenien und Kirgistan) wurden die Regelwerke dann in TR ZU (technische Regelwerke für die Zollunion «технический регламент таможеного союза», auch TR CU genannt) ausgeweitet.

Die Einfuhr von Waren aus sogenannten Drittländern erfolgt von nun an nur noch mit entsprechenden Nachweisen über die Konformität der einzuführenden Waren (EAC-Zertifizierung) mit den Vorschriften der Zollunion, d.h. nur mit einer Zulassung durch die TR-ZU Zertifizierungsstelle.

Problemlose und sichere EAC-Zertifizierung durch die Reckmann GmbH

Bei Exporten in das Gebiet der Eurasischen Wirtschaftsunion besteht für deutsche Unternehmen – trotz der Bemühungen durch die EAC-Zertifizierung einheitliche Standards zu etablieren – oft Unsicherheit, ob alle Auflagen erfüllt worden sind.

Mit unserer aktuellen EAC-Zertifizierung (EAC  RU C_DE.HA67.B.00042_19) und der sogenannten Negativbescheinigung, bietet Ihnen die Firma RECKMANN GmbH jetzt auch die Möglichkeit, alle Temperatursensoren von uns sicher und entsprechend der Vorgaben in Länder der russischen Zollunion zu exportieren.

Zolltarifnummern werden nach der einheitlichen Warennomenklatur der Außenwirtschaftstätigkeit der Zollunion (TN WED ТS) und des einheitlichen Zollsatzes der Zollunion (BESCHLUSS Nr. 54 vom 16 Juli 2012) zusammengefasst.

Haben Sie noch Fragen zur EAC-Zertifizierung? Sprechen Sie uns an!
Wir bieten Ihnen eine kompetente Beratung schon bei der Planung oder Entwicklung Ihrer Anlagen bezüglich Temperatursensoren und deren EAC-Zertifizierung. Unsere Fachleute für den Vertrieb, den Export  und das Produktmanagement stehen Ihnen in allen Fragen zur EAC-Zertifizierung zur Seite.


Kontakt

Stefan Ribjitzki

Geschäftsführer und Vertriebsleiter

Telefon:+49 (0) 2331 3501-45
E-Mail:ribjitzki@reckmann.de

Manuela Montefalcone

Exportleiterin, Prokuristin

Sprachen:Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch
Telefon:+49 (0) 2331 3501-42
E-Mail:montefalcone@reckmann.de

Andreas Manthey

stellvertretender Vertriebsleiter
 

Telefon:+49 (0) 2331 3501-510
E-Mail:manthey@reckmann.de

Heinz-Günter Appel

Produktmanagement &
Explosionsschutzbeauftragter

Telefon: +49 (0) 2331 3501-47
E-Mail: appel@reckmann.de